Leserunde für „Madeleines zum Frühstück“

In der FB Gruppe „Unsere Bücherecke – Treffpunkt für Leserfreunde“ startet am 15.4. eine Leserunde mit meinem Buch „Madeleines zum Frühstück“.

Wer Interesse hat: es sind noch einige Plätze frei.

Zur Anmeldung geht es hier lang.

Beignets zum Brunch: Claires Café

Diesmal war amazon verblüffend schnell. Seit heute ist der zweite Band der Claires Café Reihe als eBook und als KU Ausleihe erhältlich. Am Buchsatz wird noch fleißig gearbeitet, sollte aber in den nächsten Wochen fertig werden, dann wird es auch eine Printversion geben. 

Für alle, die einen Blick ins Buch werfen oder sich eine Leseprobe laden wollen, ist hier der amazon Link zu Beignets zum Brunch.

Klappentext:

»Dieses Leben habe ich endgültig hinter mir gelassen.«

Mit ihrem Sitz im Vorstand von Creamy Delight und der Aussicht darauf, die Leitung der Firma zu übernehmen, verläuft Victorias Karriere exakt nach ihrem ehrgeizigen und penibel ausgearbeiteten Plan. Auch privat könnte es für sie kaum besser stehen. Richard Helmsworth ist haargenau der Mann, den sie sich erträumt hatte: gut aussehend, charmant, fast schon unanständig reich und stets im Mittelpunkt der feinen Gesellschaft Neuenglands.

Ihre Koffer sind gepackt, doch statt des Prestigeprojekts in Kalifornien, überträgt ihr Chef ihr den Auftrag, ein marodes Kinderheim in Emerald Bay zu sanieren. Widerwillig übernimmt sie den Job, einzig mit dem Ziel, ihn so rasch wie möglich hinter sich bringen. Die Notwendigkeit, dabei mit Mark, dem jungen Heimleiter, zusammenzuarbeiten, macht Victorias Aufgabe nicht leichter, sondern deutlich komplizierter, und das nicht nur in geschäftlicher Hinsicht.

 

Neues Buch der Claires Café Reihe

Der zweite Band der Claires Café Reihe wird in den nächsten Tagen bei amazon erscheinen. Der Titel ist:

Beignets zum Brunch

Auch diesmal hat Claudia Tomann von Traumstoff der Geschichte wieder ein passendes Gesicht gegeben.

Beignets zum Brunch

 

 

Blogtour vom 29.8 bis zum 4.9.2016

Claire und Ben gehen auf Tour und besuchen einige tolle Blogs. Wer neugierig auf die Beiden ist, kann sie dort gerne gesuchen.
Selbstversändlich gibt es auch etwas zu gewinnen.

 

 

Merken

Der perfekte Start in den Tag

Der perfekte Start in den Tag:

Beignets und Milchkaffee im Café du Monde,  dazu die fantastischen  Straßenmusiker.
Schwer zu toppen.

Spoiler:
Beignets sind so lecker, dass sie im zweiten Band von Claries Café eine Rolle spielen werden.

 

 

cdm-1

Merken

Merken

Merken

Merken

Madeleines – Rezept

Die kleinen, goldbraun gebackenen, muschelförmigen Sandküchlein aus Frankreich lassen sich leicht und ohne großen Aufwand herstellen. Sie passen ausgezeichnet zu Kaffee und Tee, und lassen sich mit viel Genuss in Milchschaum stippen. Natürlich eignen sie sich auch als Mitbringsel für Freunde oder als ›Friedensangebote‹ für den speziellen Anderen.

In Maître Charles Kurs wird selbstverständlich das klassische, französische Rezept genommen, in dem ein kleiner Schuss Rum zur Verfeinerung des Aromas einfach dazugehört. Allerdings benutzt keine Mandeln, wie Maître Charles es vorzieht, sondern fügt Vanille hinzu.

Madeleines lassen sich ganz ausgezeichnet auf dem Sofa, mit einem guten Buch in der freien Hand, genießen.  Besonders gut geeignet ist ›Madeleines zum Frühstück‹, finde ich.

Das Buch kann hier geholt werden: http://amzn.to/239clBe

Viel Spaß beim Essen & Lesen.

 

Grundrezept für ein Dutzend Madeleines

100 g Butter
100 g Mehl
100 g Puderzucker
1 Tl Backpulver
2 Eier
1 Vanilleschote (statt Mandeln)
Fett und Mehl für das spezielle Madeleinesblech
Extra Puderzucker zum Bestreuen
(oder Schokolade zum Eintauchen)

 

Die Butter wird in einem Topf zum Schmelzen gebracht. Währenddessen halbieren wir die Vanilleschote und kratzen das Vanillemark heraus.

Eier, Puderzucker und Vanillemark mit dem Handmixer cremig aufschlagen.

Backpulver und Mehl unterheben.

Butter unterrühren. Danach den Teil für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Das Blech gut einfetten und anschließend mit Mehl bestreuen. Den Teig in die muschelförmigen Mulden füllen.

Währenddessen den Herd auf 200 Grad vorheizen. Das Madeleines auf der zweiten Schiene von unten etwa 12 bis 15 Minuten backen, bis sie eine hellbraune Farbe annehmen.

Die abgekühlten Madeleines können danach mit Puderzucker und/oder Zimt bestreut oder in Schokolade getaucht werden.
Hier kann der Fantasie freien Lauf gelassen werden.

Madeleines Preisaktion

Wer noch was zum Lesen braucht, um die Zeit zu überbrücken bis die Sonne sich mal wieder sehen lässt:
Claires Café als ebook gibt es noch zum Aktionspreis von 99ct

Abzuholen bei amazon

Jetzt auch als Print

 

Leseprobe:

»Wenn ich mich vorstellen dürfte, mein Name ist Maître Charles.« Der kleingewachsene Mann stellte sich hinter dem großen Vorführtisch auf einen Hocker und musterte seine Schüler.

»Mesdames et Messieurs, herzlich willkommen. Es freut mich, so viele Liebhaber der feinen Küche hier versammelt zu sehen. Ich verspreche Ihnen, keiner von Ihnen wird diesen Kurs so verlassen, wie er oder sie ihn betreten hat. Sie werden ihn verlassen als Kenner und Kennerinnen, die in dieser …«, sein Blick schweifte über die Einrichtung der heruntergekommenen Lehrküche, in der sonst nur Grundkenntnisse in der Herstellung von Hackbraten und Burgern vermittelt wurden, »… dieser rustikalen Küche, die Feinheiten der französischen Backkunst erlernt haben.«

Ein Kichern kroch ihren Hals hinauf und Claire legte eine Hand fest auf ihren Mund. Ich bin schon als Letzte gekommen und alle haben mich angestarrt, ich werde jetzt bestimmt nicht die Einzige sein, die laut losbrüllt vor Lachen.

 

Madeleines zum Frühstück

Es ist soweit!

Mit ‚Madeleines zum Frühstück‘ ist die erste Geschichte der Claires Café Reihe abgeschlossen und auf amazon – beinahe schon – erhältlich.
Zur Zeit kann das ebook vorbestellt werden. Und zwar hier:  Madeleines zum Frühstück

Offizieller Termin der Veröffentlichung: 17.6.2016

Klappentext

»Von Männern habe ich die Schnauze voll.«

Claire, Inhaberin eines Cafés in einem verschlafenen Städtchen an der Küste von Neuengland, steht vor dem geschäftlichen Ruin. Ihr Ex-Freund hat sich mit ihren letzten Ersparnissen aus dem Staub gemacht. Nur ein Haufen Schulden und das renovierungsbedürftige Seaside Café sind ihr geblieben. Als eine Bäckereikette das Café übernehmen will, setzt Claire alles daran, dies zu verhindern, doch ihre Konkurrenz kämpft mit harten Bandagen und unfairen Mitteln. Verständlich, dass Claire keine Zeit für romantische Gefühle bleibt. Bis sie Ben begegnet. Kann sie wenigstens ihm vertrauen oder treibt auch er ein falsches Spiel mit ihr?